Mit Designer Mode zum eigenen Stil

Design ist ein eingedeutschtes Wort, das ursprünglich aus dem Lateinischen stammend über das Englische zu uns gekommen ist. Im Deutschen bedeutet es so viel wie Gestaltung, Entwurf oder Formgebung. Heutzutage verwendet man das Wort Design im Deutschen überwiegend im Zusammenhang mit Kunst oder künstlerischer Arbeit, wie Autodesign oder Modedesign. Design soll sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren für das Design entwickelt wird.

Designer Mode mit Bedeutung für Business-Leute

Die Bedeutung eines Designers im Deutschen ist jemand der Medien, Fotos oder Produkte gestaltet. Dabei handelt es sich meist um Gebrauchs- oder Haushaltsgegenstände, wie Bekleidung, Möbel, Autos, Schmuck und vieles mehr. In Deutschland ist der Begriff Designer nicht geschützt, aber der Akademische Titel. So kann man an einigen Universitäten und Kunsthochschulen in Design-Studiengängen den Abschluss Bachelor oder Master of Arts erarbeiten. Dabei lernt der Designer nicht nur wie man die kreativen Ideen umsetzt, sondern auch wie er wirtschaftlich arbeitet und wie die Artikel, wie zum Beispiel neue T-Shirts funktionell werden.

Warum Business Designer Mode?

Eigentlich gibt es ja nur Designer Mode. Selbst für so günstige Anbieter wie Kik muss jemand die Modell entwerfen. Aber das ist nicht mit Designer Mode gemeint. Unter Designer Mode versteht man Mode einer bestimmten Marke oder eines bestimmten Designers. Oft überschneidet sich dies, da berühmte Designer quasi ihre eigene Marke sind. Es gibt ganz logische Gründe sich für Designer Mode zu entscheiden. Es werden bei Designer Mode besonders hochwertige Stoffe verwendet. Auch ist die Verarbeitung bei Designermode besonders qualitativ hochwertig. Designer Mode ist zwar etwas teurer als andere Mode, aber sie ist in der Regel auch sehr hochwertig. So hat man viel länger Spaß an einem Kleidungsstück, da es aufgrund der hohen Qualität sehr lange schön bleibt. Oft sollte so hochwertige Kleidung mit der Hand gewaschen werden. So entfällt die für die Kleidung relativ strapazierende Maschinenwäsche. Ein weiterer Vorteil von Designermode ist die Stückzahl. Es wird oft nur eine begrenzte Stückzahl produziert. So sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass man die eigene Designer Mode an einem anderen Konsumenten sieht. Jeder Designer hat Kunden mit anderen Voraussetzungen. So wird die Mode von Designer A eher von edlen Menschen getragen und die von Designer B eher von Individualisten. So kann man mit dem tragen der Mode eines bestimmten Designers auch ein Lebensgefühl ausdrücken.